Beiträge zur Kategorie 'Ideen für Ebern'

Spielplatz Check in Ebern

Die Eberner SPD wird auf Anregung von Vorstandsmitglied Barbara Hahnlein einen Spielplatz-Check der Spielplätze in Ebern angehen. Dazu hat sie bereits eine Facebook Gruppe eingerichtet, um Verbesserungen für die Spielplätze zu diskutieren.

Weitere Infos, zu ev. Treffen folgen.

Wenn ich Bürgermeister von Ebern wäre, würde ich … Ideen der Eberner

von Johanna Eckert, Listenplatz 15 und Jasmin Kuhn, Listenplatz 18

Weit über 400 Ideen sind bei uns eingegangen. An der AnsprechBar, per Post, per Mail oder auch im Gespräch am Telefon.
Ideen, die die Bürger beschäftigen, in ihrem Stadtteil oder mit Blick auf die gesamte Stadt. Veröffentlicht wurden diese bisher auf der Homepage der SPD Ebern www.Ebern-diskutiert. de unter der Kategorie „Ideen für Ebern“. Zu finden sind sie außerdem auf der Facebook-Seite der SPD Ebern sowie im Schaufenster zum Internet der SPD Ebern in der Neubrückentorstraße (bei Gröhling).
Jürgen Hennemann und die SPD Ebern versprechen nicht, alle Ideen der Bürger umzusetzen, aber sie möchten die Ideen in ihre Arbeit in der kommenden Wahlperiode einfließen lassen. Für Sommer 2015 plant die SPD Ebern deswegen schon eine weitere Runde der Ansprechbar. Einmal, weil es so gut ankam und allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat, aber besonders um über die eingebrachten Ideen und deren Umsetzung zu sprechen.

Nur einige der vielen Ideen:
… die Verkehrsberuhigung am Marktplatz ganz einfach herbeiführen: Das Hermsdorferhaus, das neben dem Grauturm stand, mit Stadtmauer wieder aufbauen. Somit wäre eine Engstelle mit Einhahnregelung geschaffen.
… zwei Kreisel an der Gymnasiumstraße zur Coburger und zur Gleusdorfer Straße bauen.
… das Käppele im ehem. Bundeswehrgelände erhalten.
… die Pflasterstein-Parkplätze vor der Sparkasse herrichten: hier sind Stolperfallen, die bereits öfter negativ auffielen.
… die Straßen in Kurzewind herrichten. Besonders ein Schlagloch in der Ortsdurchfahrt füllen.
… das Straßenerhaltungs-/sanierungsprogramm angehen und aufstocken.
… für Internet im gesamten Stadtgebiet sorgen, damit die Jugend bleiben kann.
… für schnelles Internet auf den Ortsteilen sorgen. Bisherige Ansätze SAT/Funk haben nichts gebracht und kosten zu viel.
… die Altstadt in Ebern beleben, Geschäfte versuchen zu halten und aufzeigen, welche Gebäude/Räume zu Verfügung stehen. Ein Vermarktungskonzept auflegen.
… den Finzel (Haushaltswaren- und Werkzeuggeschäft) stützen.
… den ehemaligen Tegut nutzen.
… das Parken um den Neptunbrunnen (am Marktplatz) verbieten.
… Rechts vor Links in der Eberner Altstadt besser kennzeichnen, da Straßeneinmündungen nicht als solche erkennbar sind.
… an der Heubacher Kreuzung für einen Kreisel sorgen. Keine Ampel wegen Rückstau.
… für ein barrierefreies Wahllokal für Heubach/Eichelberg und Reutersbrunn sorgen.
… bei Baumaßnahmen vorher die Bürger bzw. die Nutzer fragen, was gebraucht wird. Bisher wurde nicht gefragt.
… die Straße Heubach - Sandhof reparieren, gerade jetzt, mit dem neuen Logistikzentrum.

Wenn ich Bürgermeister von Ebern wäre, würde ich …

Ideenkarte Ein einzelner Beitrag:

… am Marktplatz eine Fussgängerzone einrichten mit einigen Parkplätzen für Behinderte. Die freien Parkflächen können von Cafes und Boutiquen genutzt werden, das würde zur Erhöhung der Attraktivität beitragen - Beispiele aus vergleichbaren Städten zeigen, dass das nach einer gewissen Eingewöhnungsphase gut angenommen wird.

Wenn ich Bürgermeister von Ebern wäre, würde ich …

Ideenkarte Beiträge der Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Liste

… am Altweiberfasching keine Sitzung mehr machen

… die Partnerschaft Straß auf eine neue Stufe heben

… weitere Städtepartnerschften fördern und eingehen, wäre auch eine Tourismusförderung

… dafür sorgen, dass ich regelmäßig freie Wochenenden habe! Man muss auch Leben können.

… das Freibad vernünftig sanieren

… Spielplätze attraktiver gestalten

… Unterstützung bei der Vermarktung der Innenstadt - Immobilien leisten

…  immer 5 Minuten vor Beginn einer Sitzung anwesend sein

… mir für Jessserndorf einen Feuerwehrlaster wünschen (MAX)

… Innenstadt und Anlagenring touristisch aufwerten

… Qualitätsmanagementsystem in der Verwaltung einführen

… die Hirtengasse sanieren

… ein Bürgernetzwerk angehen

… das Verkehrskonzept reformieren

… etwas für Inklusion tun

… die selbstständigen Geschäftsleute stärken.

… mehr auf den Bürger eingehen.

…  für Arbeitsplätze sorgen

…  Innenstadt beleben

… die Kirche in Albersdorf außen renovieren

… Straßen  herrichten

… auch die Bürger rechtzeitig einbinden

… besseres Klima im Stadtrat einführen

… DFB Kleinspielfeld gleich woanders aufbauen

… um den Marktplatz  kümmern

… Wartung der Gebäude und Straßen

… Übermacht Haßfurt entgegenstellen

… die Schwimmhalle schnell fertig stellen

… weniger Engagement bei SPD und IG Metall zeigen.

…  wünsche ich Jürgen eine glückliche Hand und “Rückrad”

Wenn ich Bürgermeister von Ebern wäre, würde ich …

Ideenkarte Beiträge von der AnsprechBar aus Höchstädten

… die Schule in Fischbach (Vereine) für Behinderte zugänglich machen, eine Rampe anbauen

… die Sanierung der Ortsverbindungsstraße nach Frickendorf in die Wege leiten (dringend notwendig, wurde bei FTE Fischbach Bau beschädigt durch viele LKW mit Erdaushub)

… die geplante Baunachrenaturierung überprüfen, wegen Flächenverlust

… den Rotenhan beim Waldtausch für Flächen, die die Stadt benötigt, einschränken.

 … Winterdienst in Nebenstraßen betreiben, nur Räumen nicht streuen, muss nicht unbedingt sein.

Wenn ich Bürgermeister von Ebern wäre, würde ich …

Ideenkarte Beiträge von der AnsprechBar von der Pöppelsmühle

… mich um Projekte im touristischen Bereich kümmern und die vorhandene Substanz beleben (modernes Mühlrad an der Pöppelsmühle, Fischteich). Eine Wanderstrecke nach Jesserndorf (Gastwirtschaften, Heilsteine) könnte geschaffen werden, mit Station an der Pöppelsmühle, als Angebot für Wanderer aus dem Großraum Nürnberg (VGN).

Wenn ich Bürgermeister von Ebern wäre, würde ich …

Ideenkarte Beiträge von der AnsprechBar aus Siegelfeld

… für schnelles Internet auch in Siegelfeld sorgen.

… die Straße in Siegelfeld herrichten – um sie für ein Behindertenfahrzeug gangbar zu machen.

… in Siegelfeld den Straßenbelag erneuern

… für Handy Empfang sorgen (Sicherheit)

… den Sonnenweg Eyrichshof – Rotenhan nach Siegelfeld öffentlich nutzbar halten. (Rotenhan hat Sperrschilder angebracht)

… bessere Busverbindungen für weiterführende Schulen sorgen

… die Schulbusprobleme (teilweise keine Busverbindung, Busse übervoll) versuchen zu lösen

… die Straße am Berg in Siegelfeld eisfrei machen (Wasser in Graben ableiten, läuft über die Straße)

… Handyempfang im Stadtgebiet sicherstellen.

… den Schülertransport organisieren, Schulart übergreifend.

Wenn ich Bürgermeister von Ebern wäre, würde ich …

Ideenkarte Beiträge von der AnsprechBar aus Gemünd

… Mürsbacher Thermalwasser ins Freibad leiten

… Hallenbad und Freibad zusammenbringen - beim nächsten mal!

… ein Zeltdach über dem Schwimmerbecken anbringen (Energeisparen)

… den Radweg Ebern – Jesserndorf verwirklichen, nicht entlang der Straße

… für Langsamfahrstellen an den Ortseingängen in Gemünd sorgen – Antrag an Straßenbauamt stellen

… mit den Bürgern/Anliegern über Grundstücke reden, die für den Radweg notwendig sind

… für die Schüler einen sicheren Einstieg und Übergang auf der Staatsstraße sorgen.

Wenn ich Bürgermeister von Ebern wäre, würde ich …

Ideenkarte Beiträge von der AnsprechBar aus dem Altenheim

… die Gehsteige in der Stadt Rollatorgerecht umbauen und Kanten beseitigen.

… Vereine mit Vorführungen / Musik in das Altenheim bringen.

Wenn ich Bürgermeister von Ebern wäre, würde ich …

Ideenkarte Beiträge von der AnsprechBar aus Bramberg

… aus der alten Schule (Rot Kreuz Haus) einen Dorfladen und Jugendhaus machen.

… auch die Anliegen von den Dörfern ernst nehmen

… Sortierung von Plastikmüll im Wertstoffhof verbessern

… den gelben Sack einführen

… einen gelben Sack einführen.

… für einen Drogeriemarkt in Ebern sorgen

… einen Dorfladen für die Eigenversorgung als Genossenschaft ins Leben rufen

… den Hof des Ponyhofes als Parkplatz für die Kirchgänger nutzbar machen.

… im Leichenhaus in Bramberg die Instandhaltung betreiben (Deckenlatte hängt schon wieder herunter)

… den Reiterhof abreißen, zunächst für Sicherung sorgen, und einen Dorfplatz anlegen.

… Leerstände aktivieren (ehem. Draxler, Bramberg)

… am Anwesen (ehem. Draxler, Bramberg) Treppe zum Heuboden sichern, abschließen

… Straßenschäden an Wasserschiebern in der Straße (Ausbrüche, Risse) ausbessern

… das Freibad erhalten.